Posted in German 8

Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: by Hans-Herbert Wellhöner

By Hans-Herbert Wellhöner

***VERKAUFSKATEGORIE*** 2 d Wenn Sie sich mit der five. Auflage dieses Standardlehrbuchs auf das 1. Staatsexamen vorbereitet haben, können Sie der Prüfung ganz ruhig ins Auge blicken; denn die Wissensinhalte dieses Taschenlehrbuchs wurden im aspect auf die Anforderungen des neuen GK 2 abgestimmt. Neue Entwicklungen (Calciumantagonisten, Virostatica, Gyrasehemmer, Immunpharmaka etc.) wurden berücksichtigt. Außerdem wurde besonders sorgfältig ein umfassendes Sachverzeichnis erstellt. Somit kann dieses Lehrbuch auch später als Nachschlagewerk genutzt werden, in dem guy jederzeit schnell die wichtigsten pharmakologischen Daten finden kann.

Show description

Read Online or Download Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog PDF

Best german_8 books

Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog

***VERKAUFSKATEGORIE*** 2 d Wenn Sie sich mit der five. Auflage dieses Standardlehrbuchs auf das 1. Staatsexamen vorbereitet haben, können Sie der Prüfung ganz ruhig ins Auge blicken; denn die Wissensinhalte dieses Taschenlehrbuchs wurden im element auf die Anforderungen des neuen GK 2 abgestimmt. Neue Entwicklungen (Calciumantagonisten, Virostatica, Gyrasehemmer, Immunpharmaka and so forth.

Soziale Arbeit und Stadtentwicklung: Forschungsperspektiven, Handlungsfelder, Herausforderungen

​Die Geschichte der Sozialen Arbeit ist eng mit dem Werden von Stadt verbunden. Dabei haben sich unterschiedliche Positionierungen professionellen Handelns und Forschens herausgebildet. Dieser Sammelband stellt diese Konzepte dar und gibt anhand von Fallbeispielen Einblick in die Chancen und Grenzen ihrer Umsetzung.

Ethik und Wirtschaft: Über die moralische Natur des Menschen

Ethik ist ein sehr altes Thema. Doch die Verbindung mit der Wirtschaft ist noch frisch und unausgereift. Es gibt reale Gründe für die Aktualität dieser Fragestellung, und zugleich gibt es Zweifel, ob wir – namentlich die Ökonomen – die richtigen Ansätze zur Wirtschaftsethik gefunden haben. Zu viele Experten haben sich in ihrem eigenen Fachdenken eingeigelt und weisen Gedanken, die neue Wege auftun wollen, ihre stachelige Seite.

Die rheumatische Hüfte

Die entziindlich-rheumatischen Erkrankungen stehen nach wie vor im Vordergrund experimenteller und klinischer Forschungstatigkeit. Bis heute konnte trotz vielfaltiger Anstrengungen noch keine schliissige Erklarung fUr die ursachlichen Zusammenhange dieser Erkrankungen gegeben werden. Aufgrund unserer immer noch unzureichenden Kennt nisse iiber die Atiopathogenese sind uns deshalb auch heute noch in der Diagnostik und Therapie Grenzen gesetzt.

Additional info for Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog

Sample text

S. 158), Heparin (s. S. 158), Kinine (s. S. 155) und SRS (slow reacting substance) freisetzt. Diese Reaktion lauft schnell ab (Sofort-Typ) und flihrt, wenn sie durch Pharmaka wie Penicillin ausgelost wurde, zum anaphylaktischen Schock. Zum GlUck existieren Mechanismen, die den Eintritt dieser schweren Reaktion oft verhindern. Bedeutsam in diesem Zusammenhang ist vor allem, daB TgM und IgG als blockierende Antikorper funktionieren konnen. Hierunter versteht man den Vorgang, daB die Antigene mit IgM oder IgG im Blut reagieren und damit inaktiviert werden, bevor sie noch mit IgE auf den Mastzellen reagieren konnen.

EinfluB des Arzneitrligers Man kann die Frage stellen, ob es durch Wahl einer geeigneten Triigersubstanz gelingt, die Resorption von Pharmaka zu verbessern. Zwei Vorgange sind genau zu unterscheiden: Durch einen geeigneten Triiger (Fett, (1) kann man erreichen, daB das Pharmakon tief in die Haut eindringt, bis es an die fUr seine Resorption entscheidende Schicht geriit, und daB dieser Vorgang beschleunigt wird. Nach aller Kenntnis ist der Triiger (das Vehikel) jedoch nicht in der Lage, einem Pharmakon die Fiihigkeit zu verleihen, eine vorher untiberwindbare Resorptionsschranke zu tiberwinden.

Besonders Cocain wird geschnupft. Durch die gefaBkonstringierende Wirkung (S. 213) kann es dabei zu Nekrosen des Septums kommen. Nasentropfen zum "Offnen" der verstopften Nase enthalten Stoffe, die nicht nur lokal wirken, sondem auch resorbiert werden. Resorptive Vergiftungen sind bei Kindem durch Menthol (kontraindiziert bei Sauglingen und Kleinkindem), Naphazolin (S. 225, kontraindiziert bei Sauglingen) und Xylometazolin (S. 225 Vorsicht bei Sauglingen) moglich. Mundhohle Die Resorption aus der MundhOhle hat drei therapeutisch nutzbare Besonderheiten: Sie erfolgt sehr schnell.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 50 votes